Move, move, move!

Hallo, liebe noodies!

heute soll es um das dritte Grundprinzip der Bewegung gehen.

Muskeln, Knochen, Sehnen, Bänder und Co. bilden deinen Bewegungsapparat. Dieser schwimmt, fährt, läuft und rennt mit dir überall hin, wo du gern sein möchtest. Dein Körper lebt von der Bewegung: Wenn wir uns bewegen, läuft alles rund. Es ist ein System, das sich selbst repariert und nur kaputt geht, wenn wir es nicht benutzen. Leider erschwert es uns unser Alltag oft, regelmäßig aktiv zu sein. Morgens geht es mit dem Auto oder der U-Bahn zur Arbeit und hier verrichten wir unsere Aufgaben dann in der Regel sitzend oder stehend. Und selbst diejenigen, die körperlich arbeiten, führen doch meist sehr einseitige Bewegungen aus. Und nach der Arbeit? Es geht wieder zurück nach Hause, Abendbrot und abends ein Buch oder Film auf der Couch. Anschließend heißt es Schlafengehen und etwa sieben Stunden Liegezeit. 

Diese sehr einseitigen Bewegungsabläufe können zu Unter-, Über- oder auch Fehlbelastungen führen, die muskuläre Dysbalancen nach sich ziehen und unangenehme Beschwerden und Schmerzen auslösen können. Denn unser Körper lebt von der Bewegung. Es ist ein System, das sich selbst repariert und nur kaputt geht, wenn wir es nicht benutzen. 

Bewegung mit nood

Empfehlungen der WHO

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren, möglichst mindestens 150 Minuten pro Woche einer ausdauernden Aktivität im moderaten Bereich oder aber 75 Minuten bei höherer Intensität nachzugehen. Dazu sollte zudem mindestens zweimal wöchentlich ein Training zur Kräftigung der Muskulatur durchgeführt werden.

Bewege dich regelmäßig

So heißt es auch bei nood: “Bewege dich an mindestens fünf Tagen in der Woche 30 Minuten am Stück“. Dies meint nicht, dass du nun fünfmal pro Woche ins Fitnessstudio rennen musst und Gewichte stemmen sollst. Es geht nur darum, deinen Körper zu bewegen – in welcher Form auch immer.

Wie wäre es, ab sofort nicht mehr die Rolltreppe oder den Fahrstuhl zu benutzen und die Stufen zu gehen? Was sagst du dazu, mal mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren? Oder wie wäre es, noch morgens vor dem Losgehen ein paar Übungen in deinem Wohnzimmer zu machen? Vielleicht auch abends mal mit einer Freundin im Park laufen zu gehen?

Mary von nood im Plank

Ideal wäre ein Mix aus Übungen zur Kräftigung der Muskulatur, zur Verbesserung der Koordination, zum Training der Ausdauer und zur Optimierung der Beweglichkeit. Damit es dir, Mustermann, dafür nicht an Ideen mangelt, packe ich dir hier mal ein kleines Workout <<klick>> mit rein. Dieses kannst du an jedem Ort der Welt ohne Hilfsmittel durchführen. Wenn du dann in der heruntergeladenen Workout-Übersicht auf die einzelne Übung klickst, kommst du zum jeweiligen Video, in dem ich dir den Ablauf nochmal zeige.

Und, bist du bereit für mehr Bewegung in deinem Alltag?

Alles Liebe

Mary von nood

DAS HIER KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü